„ECHT mein Recht!“ heißt es seit dem 1. Oktober 2015 in den Räumen des PETZE-Instituts

In den kommenden Wochen und Monaten bereitet die PETZE einen neuen interaktiven Präventions-Parcours vor – diesmal nicht für Kinder und Jugendliche, sondern erstmals für Frauen und Männer mit lern-, geistiger und/oder Mehrfachbehinderung in den Werk- und Wohnstätten der Behindertenhilfe. Ab Januar 2017 soll der fertige Parcours an interessierte Institutionen in ganz Schleswig-Holstein verliehen werden. Damit das gelingt, heißt es nun erst einmal planen, bauen, ausprobieren und – nach einem Probelauf im Herbst 2016 – gemeinsam auswerten und verbessern.

Mehr...
Ermöglicht wird der PETZE diese ECHT besondere Aufgabe durch eine dreijährige Förderung der „Aktion Mensch“. Unsere langjährige Fortbildungs-, Beratungs- und Vernetzungsarbeit in der Behindertenhilfe hat gezeigt, dass es nur wenige alltagspraktische Materialien gibt, um mit Erwachsenen die Themen sexueller Selbstbestimmung und Schutz vor sexueller Gewalt zu bearbeiten. Dabei zeigen verschiedene Studien, dass bis zu 50% der Frauen und bis zu 30% der Männer mit Behinderung von sexueller Gewalt oder sexuellem Missbrauch betroffen sind. Einrichtungen der Behindertenhilfe haben hier einen besonderen Schutzauftrag und die vielen Anfragen von Werk- und Wohnstätten bestätigen das große Interesse und den hohen Bedarf an Unterstützung für die Präventionsarbeit. Mit einer interaktiven Wanderausstellung für Erwachsene ist es nach Fertigstellung möglich, eine Lücke in der bisherigen Präventionsarbeit zu schließen. Das freut uns sehr und wir sind gespannt auf den gemeinsamen Entwicklungsprozess!

Wir danken schon jetzt den vielen interessierte Menschen mit und ohne Behinderung, die uns mit Ihren Ideen und Überlegungen bei der Veranstaltung „Rechte, Schutz und Stärken“ am 10. Juli 2015 bereichert haben und uns auch in Zukunft bei den Vorbereitungen beraten und unterstützen wollen.
pdfEine Zusammenstellung der ersten inhaltlichen Diskussionen als PDF zum Download finden Sie hier.

Wenn Sie sich für eine Kooperation interessieren, wenden Sie sich gerne an tanja.vonbodelschwingh@petze-kiel.de oder rufen Sie uns an unter der 0431-91185.

Gefördert durch die Aktion MENSCH