Schlagwort-Archive: Gewalt

Stri(c)kt gegen Gewalt! 8. Frauenpolitischer Salon am 29. Juni 2017

8. Frauenpolitischer Salon des LandesFrauenRates Schleswig-Holstein am 29. Juni 2017, 18:30 Uhr
8. Frauenpolitischer Salon des LandesFrauenRates Schleswig-Holstein am 29. Juni 2017, 18:30 Uhr

8. Frauenpolitischer Salon des LandesFrauenRates Schleswig-Holstein am 29. Juni 2017, 18:30 Uhr 
Stri(c)kt gegen Gewalt!
Wir stricken ein Netz für Betroffene von Missbrauch und Gewalt

mit Ursula Schele
Geschäftsführerin des PETZE-Instituts

Veranstaltungsort

Geschäftsstelle des LandesFrauenRates SH
Auguste-Viktoria-Straße 16
24103 Kiel

Kontakt und Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um Anmeldung bis zum 26. Juni 2017 in der Geschäftsstelle des LandesFrauenRates
unter 0431-55 20 65 oder per eMail über info@landesfrauenrat-s-h.de 

Einladung zum 8. Frauenpolitischen Salon als PDF zum Download

Postkarte Stri(c)kt gegen Gewalt mit Maßband
Postkarte Stri(c)kt gegen Gewalt mit Maßband

Postkarte Stri(c)kt gegen Gewalt mit Maßband als PDF zum Download

Stri(c)kt gegen Gewalt – Wegschauen unmöglich

Gemeinsam ein Zeichen gegen Gewalt setzen – das ist das Ziel der Schleswig-Holstein weiten Kampagne „Stri(c)kt gegen Gewalt“, die am diesjährigen Weltfrauentag ihren Anfang nimmt.

 

Postkarte Stri(c)kt gegen Gewalt mit Maßband
Postkarte Stri(c)kt gegen Gewalt mit Maßband

Postkarte Stri(c)kt gegen Gewalt mit Maßband als PDF zum Download

Stri(c)kt gegen Gewalt – Wegschauen unmöglich weiterlesen

Online-Fragebogen zu Fortbildung zu sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend

Fortbildung zum Thema sexualisierte Gewalt in Kindheit und Jugend wird seit langem durchgeführt. Im Laufe der Jahre hat sich ein stetig wachsendes und sich ausdifferenzierendes Angebot herausgebildet. Von besonderer Bedeutung ist dabei die „Basis-Fortbildung“, also eine Fortbildung, die Grundlagenwissen und Basiskompetenzen vermittelt. Online-Fragebogen zu Fortbildung zu sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend weiterlesen

Schweigemarsch gegen Gewalt an Frauen

Mehr als 200 Menschen haben am Freitagnachmittag, dem 16.12.2016, in Kiel mit einem Schweigemarsch der ermordeten Delali Assigbley gedacht. Die 38-Jährige war letze Woche auf offener Straße in der Nachbargemeinde Kronshagen von ihrem Ehemann mit Benzin übergossen und angezündet worden. Sie erlag am selben Abend ihren schweren Brandverletzungen. Delali Assigbley hinterlässt zwei Söhne im Alter von drei und sieben Jahren, die in einer Pflegefamilie untergekommen sind.
Delali Assigbley war in verschiedenen Kieler Frauenprojekten engagiert. Das grausame Gewaltverbrechen sorgt bei ihren ehemaligen Kooperationspartnerinnen, Mitstreiterinnen sowie allen, die sie kannten, für Fassungslosigkeit, Entsetzen, Trauer und Wut. Schweigemarsch gegen Gewalt an Frauen weiterlesen

Rede „Frauen sind unschlagbar!“ von Ursula Schele am 25. November 2016 beim Schafferinnenmahl in Bremen

Auf dem Foto von links nach rechts: Gabriele Bredow, 1. Schafferin, Ursula Schele, Christian Weber, Präsident der Bremischen Bürgerschaft und Annika Barlach, 2. Schafferin. Fotografin: Naime Saglam, Foto-Studio Pamukkale

Am 25. November 2016, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, war Ursula Schele, Leiterin der PETZE und Mit-Gründerin des Frauennotrufs Kiel, als Ehrengast beim Schafferinnenmahl in Bremen eingeladen. Ihre Rede:

„Nein heißt nein“ – für ein Recht auf sexuelle Selbstbestimmung!

stellen wir hier online: Rede „Frauen sind unschlagbar!“ von Ursula Schele am 25. November 2016 beim Schafferinnenmahl in Bremen weiterlesen

Mediengeflüster im Studio des Offenen Kanals Kiel 1.7., 18h

Günther Jesumann, Vorsitzender des DJV SH (Deutscher Journalistenverband Schleswig-Holstein), hatte eingeladen. Ursula Schele, Petze e. V., Ulrich Exner, Die Welt, und Annette Wiese-Krukowska, Landeshauptstadt Kiel, sprachen über die Veränderung der Medien und den Einfluss von Online-Meldungen auf die Meinung von Zuschauerinnen und Zuschauern, Zuhörerinnen und Zuhöreren und Leserinnen und Lesern.

Sendetermin: Freitag, 1. Juli 2016, 18 Uhr

Offener Kanal Kiel

Pressemitteilung, Kiel, 4.03.2016: Sexuelle Selbstbestimmung – ein Nein muss reichen

Pressemitteilung, Kiel, 4.03.2016

Sexuelle Selbstbestimmung – ein Nein muss reichen.

Pressemitteilung: Kiel, 4.03.2016 Sexuelle Selbstbestimmung – ein Nein muss reichen.LFSH und bff begrüßen den Entschließungsantrag im Bundesrat zur grundlegenden Reform des Sexualstrafrechts und rufen am 8. März 2016 zum Internationalen Frauentag unter dem Motto NEIN heißt NEIN um 17 Uhr zur Demo am Justizministerium auf.

Pressemitteilung, Kiel, 4.03.2016: Sexuelle Selbstbestimmung – ein Nein muss reichen weiterlesen

„Unbewusste Erbschaften“ – Transgenerationale Weitergabe von Traumata als Herausforderung in der psychosozialen Arbeit

Unbewusste Erbschaften, Foto: Agnes Witte

Tagung am 1. März 2016 von 9:00 – 16:45 Uhr
Tagungsort: Landeshaus Kiel (Schleswig-Holstein Saal), Düsternbrooker Weg 70, 24103 Kiel
Fortbildung/Workshop am 2. März 2016 von 10:00 – 17:00 Uhr
Workshoport: Frauenwerk Altholstein, Falkstraße 9, 24103 Kiel
Zielgruppen: Die Fachtagung wendet sich an Fachkräfte aus dem psychosozialen Bereich, aus dem Bereich Theologie und Seelsorge, sowie an die interessierte Öffentlichkeit.
Tagungsbeitrag: 80 € (inklusive Verpflegung)
Die Teilnehmer_innenzahl ist auf 200 Personen begrenzt.
Workshopbeitrag: 90 € (inklusive Verpflegung)
Die Teilnehmer_innenzahl ist auf 25 Personen begrenzt.
Anmeldung per Post: Frauenberatungs- und Fachstelle bei sexueller Gewalt, Frauennotruf Kiel e.V., Dänische Straße 3-5, 24103 Kiel
Anmeldung per Mail: fachtagung@frauennotruf-kiel.de
Geben Sie bei der Anmeldung bitte folgende Angaben an: Name, Institution (ggf.), Adresse, Email-Adresse
Anmeldeschluss: 15. 02.2016 (Fachtagung und Workshop): Wenn Sie sich für den Workshop anmelden, geben Sie dies bitte extra an.

 

„Unbewusste Erbschaften“ – Transgenerationale Weitergabe von Traumata als Herausforderung in der psychosozialen Arbeit weiterlesen

Rede von Ursula Schele anlässlich der Verleihung der Andreas-Gayk-Medaille

Ursula Schele
Ursula Schele

Datum: 21.1. 2016, 15 Uhr

Lieber Herr Tovar, lieber Herr Kämpfer,
sehr geehrte Damen und Herren der Kieler Ratsfraktionen,
liebe Gäste im Ratssaal und auf der Tribüne,

ich habe in meinem Leben schon viele Reden gehalten, aber zu diesem Anlass zu Ihnen zu sprechen ist ein ganz besonderer Moment. Dabei sollte es ja eigentlich ein echtes „Heimspiel“ sein, denn genau hier im Kieler Ratssaal habe ich meine ersten Reden gehalten. Rede von Ursula Schele anlässlich der Verleihung der Andreas-Gayk-Medaille weiterlesen

Film: Superheldin gegen Gewalt

Niemand hat das Recht, Dir Gewalt anzutun. Hol Dir Hilfe – der Film zeigt, wie es geht.

https://superheldin-gegen-gewalt.de/

 

UND WER SIND WIR?

Der bff ist der Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe. In diesem Dachverband sind mehr als 170 Frauennotrufe und Frauenberatungsstellen bundesweit zusammengeschlossen. Sie leisten ambulante Beratung für Frauen und Mädchen, die Gewalt erleben oder erlebt haben.