Schweigemarsch gegen Gewalt an Frauen

Mehr als 200 Menschen haben am Freitagnachmittag, dem 16.12.2016, in Kiel mit einem Schweigemarsch der ermordeten Delali Assigbley gedacht. Die 38-Jährige war letze Woche auf offener Straße in der Nachbargemeinde Kronshagen von ihrem Ehemann mit Benzin übergossen und angezündet worden. Sie erlag am selben Abend ihren schweren Brandverletzungen. Delali Assigbley hinterlässt zwei Söhne im Alter von drei und sieben Jahren, die in einer Pflegefamilie untergekommen sind.
Delali Assigbley war in verschiedenen Kieler Frauenprojekten engagiert. Das grausame Gewaltverbrechen sorgt bei ihren ehemaligen Kooperationspartnerinnen, Mitstreiterinnen sowie allen, die sie kannten, für Fassungslosigkeit, Entsetzen, Trauer und Wut. Schweigemarsch gegen Gewalt an Frauen weiterlesen

Jetzt teilen:

Rede “Frauen sind unschlagbar!” von Ursula Schele am 25. November 2016 beim Schafferinnenmahl in Bremen

Auf dem Foto von links nach rechts: Gabriele Bredow, 1. Schafferin, Ursula Schele, Christian Weber, Präsident der Bremischen Bürgerschaft und Annika Barlach, 2. Schafferin. Fotografin: Naime Saglam, Foto-Studio Pamukkale

Am 25. November 2016, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, war Ursula Schele, Leiterin der PETZE und Mit-Gründerin des Frauennotrufs Kiel, als Ehrengast beim Schafferinnenmahl in Bremen eingeladen. Ihre Rede:

„Nein heißt nein“ – für ein Recht auf sexuelle Selbstbestimmung!

stellen wir hier online: Rede “Frauen sind unschlagbar!” von Ursula Schele am 25. November 2016 beim Schafferinnenmahl in Bremen weiterlesen

Jetzt teilen:

Essener Solidaritätspreis 2016 für das Grundschulprojekt „ECHT KLASSE!“

Kinder stark machen und vor Missbrauch schützen
 
Am 17. November 2016 haben der Beigeordnete Christian Kromberg, thyssenkrupp-Vorstand Oliver Burkhard und Novitas BKK-Vorständin Kirsten Budde den mit 2.500 Euro dotierten Essener Solidaritätspreis 2016 an das Präventionsprojekt „ECHT KLASSE!“ verliehen. Essener Solidaritätspreis 2016 für das Grundschulprojekt „ECHT KLASSE!“ weiterlesen

Jetzt teilen:

Betroffenenrat / Kongress MitSprache 18./19. November in Berlin

Der Betroffenenrat, ein beratendes Fachgremium beim Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs der Bundesregierung hatte zum Kongress MitSprache eingeladen. Anlässlich des 2. Europäischen Tages zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch vernetzten sich an zwei Tagen von sexualisierter Gewalt Betroffene und Unterstützer_innen, um unter dem Titel „MitSprache“ Sprechen und Austausch zu ermöglichen, sich gegenseitig zu ermutigen, politisch zu vernetzen und gemeinsam sichtbar zu werden. Betroffenenrat / Kongress MitSprache 18./19. November in Berlin weiterlesen

Jetzt teilen:

Nein heißt Nein durch den Bundesrat gebilligt

In der ersten Sitzung nach der parlamentarischen Sommerpause billigte der Bundesrat am Freitag, 23. September 2016 zahlreiche Gesetze. Sie werden nun dem Bundespräsidenten zur Unterzeichnung vorgelegt. In Kraft treten kann nun die Reform des Sexualstrafrechts, die in den letzten Monaten unter dem Stichwort Nein heißt Nein intensiv diskutiert worden war, ebenso wie strengere Regeln für das Prostitutionsgewerbe und Maßnahmen zum Kampf gegen Menschenhandel. Nein heißt Nein durch den Bundesrat gebilligt weiterlesen

Jetzt teilen:

Missbrauchsbeauftragter startet neue bundesweite Initiative Schule gegen sexuelle Gewalt

Schule gegen sexuelle Gewalt ist eine Initiative des Missbrauchsbeauftragten der Bundesregierung in Kooperation mit den 16 Kultusministerien. Der erste Länderstart erfolgt am 19. September 2016 in Nordrhein-Westfalen, gemeinsam mit Schulministerin Sylvia Löhrmann. Die weiteren Länder folgen bis Ende 2018. Missbrauchsbeauftragter startet neue bundesweite Initiative Schule gegen sexuelle Gewalt weiterlesen

Jetzt teilen:

Bilder von der Verleihung der Andreas-Gayk-Medaille an Ursula Schele

[responsivevoice_button voice=”Deutsch Female” buttontext=”Vorlesen”]

Am 21. Januar 2016 erhielt Ursula Schele, Leiterin der PETZE und Mitbegründerin des Frauennotrufs Kiel, für ihre Arbeit eine der höchsten Auszeichnungen der Stadt Kiel: die Andreas-Gayk-Medaille.

Hier sehen Sie Bilder von der Verleihung und dem anschließendem Empfang in den Räumen des Frauennotrufs Kiel.

Fotos: Agnes Witte und Barbara Noll Bilder von der Verleihung der Andreas-Gayk-Medaille an Ursula Schele weiterlesen

Jetzt teilen:

PETZE – Prävention von sexualisierter Gewalt und sexuellem Missbrauch