Archiv der Kategorie: Fortbildung

„Grenze erreicht oder noch ein (Doktor-)Spiel?“

Kostenfreier Online-Infoabend für Kieler Sorgeberechtigte

Schon kleine Kinder beginnen, ihre Körper und die Körper anderer Kinder neugierig zu erkunden. Auch in Kitas werden sogenannte „Doktorspiele“ gespielt. Bis wohin ist dies „normal“ und wo beginnt problematisches Verhalten der Kinder? Wie können wir unsere Kinder vor Grenzüberschreitungen schützen? Wie gehen wir mit Grenzüberschreitungen oder gar sexuellen Übergriffen unter Kindern um?

Zu diesen Fragen wird Nils Raupach vom PETZE-Institut für  Gewaltprävention einen Vortrag halten. Anschließend wird es Raum für Fragen und Diskussionen geben.

Donnerstag, den 18. 03. 2021, 19-21 Uhr

Bitte melden Sie sich bei Interesse gerne per E-Mail an:
nils.raupach@petze-kiel.de

Sie bekommen dann eine Antwort mit den Zugangsdaten zu einem
Online-Link. Diesen können Sie auf Ihrem Smartphone, Tablet oder am Computer in ihrem Internetbrowser verwenden. Wir benutzen das Programm Zoom. Vorkenntnisse mit dem Programm sind nicht erforderlich.

PDFEinladung zum Online-Infoabend am 18.03.2021 als PDF zum Download

www.petze-kiel.de

Jetzt teilen:

Neue Fortbildungen für Fachkräfte, Interessierte und Einrichtungen der Behindertenhilfe

Aktiv gegen sexuellen Missbrauch und Gewalt | So geben wir Missbrauch keinen Raum!

Das Thema sexualisierte Gewalt wirft häufig Fragen auf und kann verunsichern. Fachwissen und Selbstreflexion sind notwendige Voraussetzungen, um zu diesem Thema kompetent, sensibel und transparent handeln zu können. Unsere Angebote werden auf Ihre spezifischen Bedarfe angepasst, daher ist ein Vorgespräch sinnvoll. In allen Fortbildungen stellen wir Ihnen unser praxiserprobtes Präventionsmaterial zu Verfügung. Neue Fortbildungen für Fachkräfte, Interessierte und Einrichtungen der Behindertenhilfe weiterlesen

Jetzt teilen:

Prävention in Kitas zu Zeiten von Corona

Zwischen März und Mai fand auch in schleswig-holsteinischen Kitas ausschließlich Notbetreuung von Kindern statt, deren Sorgeberechtigte „systemrelevant“ arbeiten. Mittlerweile gewährleisten die Einrichtungen wieder Betreuung für alle Kinder, müssen aber aus Gründen des Infektionsschutzes unter oft erschwerten Bedingungen arbeiten. Direkte Kontakte vieler Menschen aus unterschiedlichen Haushalten sind aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin nicht möglich; Elternabende können nicht stattfinden und größere Einrichtungen arbeiten in Kohorten, d.h. teilweise dürfen sich auch die Teams nicht gemeinsam in (engen) Räumen aufhalten. Prävention in Kitas zu Zeiten von Corona weiterlesen

Jetzt teilen:

Zum Neustart der Schulaktivitäten: Präventionsmaterialien für Lehrkräfte an Grundschulen

Präventionsmaterial zum Download für Kinder im Grundschulalter

Gerade noch rechtzeitig zum „Neustart” der Schulaktivitäten haben wir vom Präventionsbüro PETZE Materialien für Lehrkräfte an Grundschulen aufbereitet und stellen es hier zur Verfügung (s.u.). Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie die Dateien auf Ihren  Schulserver hochladen und/oder an Interessierte weiterleiten. Zum Neustart der Schulaktivitäten: Präventionsmaterialien für Lehrkräfte an Grundschulen weiterlesen

Jetzt teilen:

Aktuelle Informationen zum Thema COVID-19 / Coronavirus im Zuge der PETZE-Arbeit

Liebe Kolleg*innen, liebe Kooperationspartner*innen,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um den COVID-19-Virus haben wir entschieden, ab sofort alle internen und externen Veranstaltungen bis einschließlich 24. Mai 2020 abzusagen. Dazu gehören sämtliche Fortbildungsveranstaltungen (auch im Zuge des Ausstellungsverleihs), ebenso wie Elternabende, Projektvorstellungen und Reflexionstermine.

Wir folgen damit den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI), da die Mehrheit unserer Teilnehmenden für die Funktion der Einrichtungen und Dienste des Gesundheits- und Sozialwesens wesentlich sind.

Für die Maßnahmen bitten wir um Verständnis. Wir halten es für unsere Pflicht, mit diesen Maßnahmen unseren Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung zu leisten.

Für Rückfragen oder weitere Anliegen sind wir telefonisch täglich von 9:00-12:00 Uhr unter 0431-91185/ 0431-92333 oder per E-Mail unter petze@petze-kiel.de zu erreichen. 

Mit vielen herzlichen und solidarischen Grüßen aus der PETZE

Ursula Schele

Jetzt teilen: