4. Behindertenhilfe

Angebote für Einrichtungen der Behindertenhilfe

PDF PDF 8 Behindertenhilfe

Der Schutz vor sexuellem Missbrauch und sexualisierter Gewalt ist zentrales Anliegen der PETZE.

Viele Menschen mit Behinderungen erleiden sexuelle Übergriffe und sexualisierte Gewalt. Wie neuere Untersuchungen belegen, haben Menschen mit Behinderungen im Vergleich zu Menschen ohne Behinderungen ein dreifach erhöhtes Risiko, Übergriffe auf ihre sexuelle Selbstbestimmung zu erleben. Am meisten betroffen sind dabei Frauen und Männer, die in Einrichtungen leben. Zur Realisierung einer gelingenden sexuellen Selbstbestimmung und zur Minderung der Gefahr sexueller Gewalt brauchen Einrichtungen der Behindertenhilfe gut ausgebildete Fachkräfte. Um Mitarbeitenden Handlungskompetenz zu vermitteln, bieten wir unabhängig von unseren interaktiven Ausstellungen Fortbildungen, Workshops und Informationsveranstaltungen an. Im PDF Angebote der  Behindertenhilfe finden Sie unsere Angebote. Darüber hinaus ist es möglich, die Inhalte und den Umfang der jeweiligen Veranstaltung mit uns genau auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen.

Anfrageformular

Zielgruppen:

  • Menschen, die für und mit Menschen mit Behinderungen arbeiten
  • haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen sowie Leitungskräfte/Geschäftsführung z. B. aus Einrichtungen der Behindertenhilfe
  • rechtliche Betreuer*innen
  • Menschen mit Behinderung
  • Angehörige von Menschen mit Behinderung
  • Menschen in Ausbildung z.B.: Pädagog*innen, Pfleger*innen, Sonderpädagog*innen, Heilerziehungspfleger*innen etc.
  • Interessierte

 

<< Zurück zur Übersicht

>> Weiter zu Migration

PETZE – Prävention von sexualisierter Gewalt und sexuellem Missbrauch