Glasperlenspiel live - Spendendemo für Kinder und gegen Kindesmissbrauch

Glasperlenspiel live – Spendendemo für Kinder und gegen Kindesmissbrauch

PRESSEMELDUNG

Am 14.08.2020 auf der Kulturbühne Karlsruhe initiiert die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel gemeinsam mit dem Pop-Duo Glasperlenspiel eine Spendendemonstration. Sie rufen auf „laut zu werden und hinzuschauen“. Wir müssen wachsamer werden, wenn es um die Verbreitung von sexueller Gewalt in unserer Gesellschaft geht. Dunkelfeldforschungen der vergangenen Jahre haben ergeben, dass jedes 7. bis 8. Kind in Deutschland sexuelle Gewalt in Kindheit und Jugend erlitten hat. Weiter ist davon auszugehen, dass ein bis zwei Schüler*innen in jeder Schulklasse von sexueller Gewalt betroffen waren oder sind.

„Es ist notwendig, dass nicht nur die Eltern, sondern das ganze soziale Umfeld wachsamer wird und sich von der verbreiteten Annahme: „so etwas gibt es bei uns nicht“ endgültig verabschiedet“,

sagt Jerome Braun, Geschäftsführer, Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel.

Nicht nur die bundesweit Aufmerksamkeit erzielenden Fälle von Lügde, Würzburg, Bergisch Gladbach und Münster sind Beispiele von schwerer sexueller Gewalt an Kindern. Auch in unserer Region vergehen kaum mehrere Tage, wo nicht wieder über neue Fälle berichtet werden muss. Die Liste der realen Tatorte ist so lang wie das Postleitzahlenverzeichnis.

Mit der Spendendemo wollen wir ein Zeichen setzen und die Menschen auffordern, stärker hinzuschauen und nicht zu schweigen. Wir wollen auch den Betroffenen Mut spenden. Wir demonstrieren gegen Kindesmissbrauch mit einem 90-Minuten DJ-Live-Konzert mit Glasperlenspiel, um gleichzeitig Spenden zu sammeln, damit die Prävention in Kitas davon profitiert. Auf der Kulturbühne Karlsruhe können wir dieses besondere Live-Event durchführen, weil sich die langjährigen Botschafter unserer Stiftung, das Pop-Duo Glasperlenspiel, Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg, für den Kinderschutz ins Zeug legen. Dank unserer Partner Graf Hardenberg, EHWA Steuerberater, Der Immobilienmediator und VW, sowie dem großen Engagement der Kulturbühne Karlsruhe werden alle verkauften Tickets automatisch zur Spende für das Projekt „Starke Kinder Kiste!“.

Caro und Daniel von Glasperlenspiel ist die Spendendemo ein großes Anliegen. Caro hat z.B. einen privaten „Flohmarkt“ organisiert und selbst für die „Starke Kinder Kiste“ Geld gesammelt. Sie sagt:

„Es ist unsere Verantwortung als Erwachsene, Kinder zu schützen und zu stärken. Wir sind von der Arbeit der Stiftung und der „Starken Kinder Kiste!“ überzeugt und freuen uns trotz des schwierigen Themas ein positives Zeichen setzen zu können“.

Daniel ergänzt:

„Sich für Kinder einzusetzen liegt mir sehr am Herzen, vielleicht drehe ich die Regler an dem Abend noch ein bisschen lauter auf, damit auch Jeder versteht, dass wir unsere Kinder besser schützen müssen“.

Projekt „Starke Kinder Kiste!“Das Projekt „Starke Kinder Kiste!“

Die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel und das Petze Institut aus Kiel setzen unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Franziska Giffey den gemeinsamen Kita-Präventionsplan „Starke Kinder Kiste!“ um, mit dem Ziel, 5.000 Kitas und damit 500.000 Kinder in Deutschland mit früher Prävention zu erreichen. Aktuell sind über 180 Kitas bundesweit aktiv. Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe, Stadt- und Landkreis Pforzheim, Rastatt/Baden-Baden, ganz aktuell Offenburg wird das Projekt intensiv umgesetzt.

Das Projekt ist langfristig angelegt, denn gute Prävention darf keine Eintagsfliege sein. Es geht bei den Kindern darum die sechs wichtigen Präventionsprinzipien: (1) “Meine Gefühle sind richtig“, (2) „Ich kann zwischen angenehmen und unangenehmen Berührungen unterscheiden“ (3) „Ich kenne den Unterschied zwischen guten und schlechten Geheimnissen“ (4) „Ich hole mir Hilfe, wenn ich etwas nicht schaffe“ (5) „Mein Körper gehört mir“ und (6) „Ich darf NEIN sagen – Ich habe keine Schuld, wenn mir etwas passiert“ zu erleben und zu erlernen.

###

Pressekontakt:
Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel
Jerome Braun
Tel. 0721-66985659 Mobil: 0171-5285321
E-Mail: j.braun@haensel-gretel.de
www.haensel-gretel.de

Jetzt teilen: