Schlagwort-Archive: Kiel

Fachaustausch: Über Sex darf ich nicht sprechen?

Über Sex darf ich nicht sprechen?

Zwischen Erlaubnis und Verbot – wenn Prävention von sexualisierter Gewalt und Sexualpädagogik auf kulturelle Schamgrenzen treffen

Donnerstag, 29.08.2019, 9.15-15:30 Uhr

in „Die Pumpe e.V.“, Haßstraße 22, 24103 Kiel

„Über Sex darf ich nicht sprechen“, dieser oder ähnliche Sätze werden uns im Zusammenhang mit Präventionsangeboten und sexueller Bildung von Fachkräften, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, immer wieder berichtet. Angebote zur Selbstbestimmung und Sexualpädagogik stehen manchmal im Widerspruch zu kulturell vermittelten Werten und Normen. Das sind besondere Herausforderungen für die Prävention.

PETZE und Der Paritätische SH laden erfahrene Fachkräfte aus den Bereichen Gewaltprävention, Sexualpädagogik und Migration ein zu einem Fachaustausch zum Thema „Kulturelle Schamgrenzen und kultursensible Aufklärungs-/Präventionsangebote in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“.

Wir freuen uns sehr, dass Lucyna Wronska von KiZ – Kind im Zentrum aus Berlin zu Beginn der Veranstaltung einen Input zu dem Thema geben wird.

Zusammen wollen wir Ideen austauschen und Handlungsmöglichkeiten für die Praxis entwickeln, um mit Widersprüchen zugleich kreativ, kultursensibel und wertschätzend umzugehen.

Anmeldung über eveeno https://eveeno.com/178918942.

Die Plätze sind begrenzt. Teilnahmegebühr 15€ inklusive Getränke und Mittagssnack.

Ihre Anmeldung wird erst bei Zahlungseingang wirksam. Anmeldeschluss ist Dienstag, der 27. August 2019.

Leiten Sie die Einladung gern an die Zielgruppe weiter.

Sie haben best practise Beispiele, die Sie vorstellen möchten? Dann bringen Sie ihre Materialien gern mit. Sie können diese auslegen und im Rahmen der Veranstaltung vorstellen. Bitte schreiben Sie dazu an Ann-Kathrin Lorenzen ann-kathrin.lorenzen@petze-kiel.de eine E-Mail, was Sie vorstellen möchten und wie viel Zeit Sie dafür benötigen.

Der Ablauf :

09:15 Uhr Come together

09.30 Uhr Begrüßung

10.00 Uhr Zwischen Scham und Beschämung – Unsere Arbeit und deren Sinn und Unsinn im Bezug auf Schamgefühl
Vortrag von Lucyna Wronska

11.30 Uhr Pause

11.45 Uhr Best practice Beispiele

12.15 Uhr Fragen/Themen sammeln und Gruppenverteilung

12.45 Uhr Mittagspause

13.30 Uhr Entwicklung von Grundsätzen

14:45 Uhr Zusammenfassung der Arbeitsergebnisse, Ausblick

15:30 Uhr Ende

Wir freuen uns über einen vielfältigen Austausch.

PETZE Institut für Gewaltprävention gGmbH

 

Der Paritätische Schleswig-Holstein 70 Jahre

Fachtag Unbehinderte Liebe am 6. Juni 2019 in Kiel

Einladung zum Fachtag Unbehinderte Liebe

vom Anspruch in den Alltag

Umsetzung von sexueller Selbstbestimmung und Schutz vor sexueller Gewalt für Menschen mit Behinderungen in Einrichtungen und Diensten

Am Donnerstag, den 6.6.2019 von 9:30 bis 15:00 Uhr

Im Paritätischen Schleswig-Holstein, Zum Brook 4, 24143 Kiel

Wir bitten unbedingt um Anmeldung über https://eveeno.com/275594713. Hier finden Sie auch eine ausführliche Beschreibung des Fachtags.

Für Rückfragen steht Roberta Xiros gerne unter 0431-560227 oder xiros@paritaet-sh.org zur Verfügung.

Download des Flyers als PDF

Pressemitteilung: Angst vor dem “Kapuzenmann” – das sagt die Prävention

Kiel, 7. Februar 2019. Seit einer Woche wird über einen als „Kapuzen-Mann“ bezeichneten  Unbekannten berichtet, der in Kiel-Hammer Kinder bedrängt hat. Die Polizei fahndet nach dem Mann. Seit 26 Jahren arbeitet das Kieler PETZE-Institut für Gewaltprävention präventiv gegen sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen. Pressemitteilung: Angst vor dem “Kapuzenmann” – das sagt die Prävention weiterlesen

Aktion zum Int. Tag gegen Gewalt an Frauen – Kiel leuchtete Orange

Am vergangenen Samstag beteiligten sich 80 Gebäude und Geschäfte in der Kieler Innenstadt mit einem deutlichem Zeichen gegen Gewalt an Frauen: Etliche Gebäude wurden orange angestrahlt.  Um 17 Uhr fand eine Mahnwache am Alten Markt vor dem Eingang zur PETZE statt. Aktion zum Int. Tag gegen Gewalt an Frauen – Kiel leuchtete Orange weiterlesen

Presseerklärung: WeToo! Es geht weiter!

Nach einem breiten gesellschaftlichen Diskurs ist es 2017 gelungen, mit dem reformiertem §177 ein neues juristisches Instrument durchzusetzen. Die Praxis wird zeigen, inwieweit das Prinzip: „NEIN heißt NEIN“ juristische Wirksamkeit entfaltet.  Der schwedische Ministerpräsident braucht nur zwei Sätze, um zu sagen worum es geht: „Sex muss freiwillig sein. Ist er nicht freiwillig, ist er nicht legal.“ Presseerklärung: WeToo! Es geht weiter! weiterlesen

Internationaler Frauentag 2018 in Kiel: JA heißt JA! SEX ist wenn beide wollen … alles andere ist Gewalt.

Internationaler Frauentag: JA heißt JA! SEX ist wenn beide wollen ... alles andere ist Gewalt.8.3. Internationaler Frauentag

In Kiel gehen wir für sexuelle Selbstbestimmung auf die Straße.

JA heißt JA!
SEX ist wenn beide wollen …

… alles andere ist Gewalt.

2017 war „NEIN heißt NEIN!“ und § 177 StGB ein wichtiger Schritt. Jetzt geht es mit „JA heißt JA!“ weiter. Weitere Informationen unter: www.petze-kiel.de

 

Selbstbestimmung, Sexualität und Schutz – Realität für Menschen mit Behinderung?

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor 20 Jahren gab es eine Veranstaltung mit dem Namen „Behinderte Liebe“. Die Veranstalter waren der Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung und die PETZE. Die aktuelle Veranstaltung hat wieder den Titel „Behinderte Liebe“ und 200 Menschen mit und ohne Behinderungen haben sich dazu angemeldet. Selbstbestimmung, Sexualität und Schutz – Realität für Menschen mit Behinderung? weiterlesen

Stri(c)kt gegen Gewalt – Wegschauen unmöglich

Gemeinsam ein Zeichen gegen Gewalt setzen – das ist das Ziel der Schleswig-Holstein weiten Kampagne „Stri(c)kt gegen Gewalt“, die am diesjährigen Weltfrauentag ihren Anfang nimmt.

 

Postkarte Stri(c)kt gegen Gewalt mit Maßband
Postkarte Stri(c)kt gegen Gewalt mit Maßband

Postkarte Stri(c)kt gegen Gewalt mit Maßband als PDF zum Download

Stri(c)kt gegen Gewalt – Wegschauen unmöglich weiterlesen