Schlagwort-Archive: Schule

Neuer Flyer zu Präventions- und Schutzkonzepten: Sexuellem Missbrauch keinen Raum geben!

Was Schulen & Horte tun können. So geht‘s!

Was ist ein Schutzkonzept?

Sie können in Ihrer Schule oder Ihrem Hort dazu beitragen, Übergriffe und sexuellen Missbrauch zu verhindern – sowohl innerhalb Ihrer Klasse und Schule, als auch im privaten Umfeld der Schüler*innen. Da alle Täter*innen strategisch und geplant vorgehen, darf der Schutz vor ihnen nicht dem Zufall überlassen 
bleiben. Es braucht ein Konzept! 

Ein Schutzkonzept ist ein lebendiger und offener Organisationsentwicklungsprozess, der alle Beteiligten und den sozialen Nahraum miteinbezieht.

Jede Schule kann ein Schutz- und Kompetenzort werden. Die meisten Schüler*innen erleiden Übergriffe außerhalb der Schule. Durch die Arbeit an einem Schutzkonzept wird die Handlungskompetenz bei einer Vermutung von sexualisierter Gewalt gestärkt.

Wie entsteht ein Schutzkonzept?

Die Verantwortung liegt beim Schulträger und der Schulleitung. Lehrkräfte, Pädagog*innen, Schüler*innenvertretung und Elternschaft sollten von Anfang an in den Prozess eingebunden werden und ihn aktiv mitgestalten.

Es hat sich bewährt, mit einer Potenzial- und Risikoanalyse zu beginnen, die eine Befragung beinhalten kann. Nach einem Auftakt für möglichst alle Beteiligten (z.B. im Rahmen eines Schulentwicklungstages) entwickeln Schulleitung und Präventionsteam die einzelnen Bausteine.

Parallel können Fortbildungen und Präventionsmaßnahmen anlaufen. Bei einer Präsentation werden allen die verankerten Ergebnisse und das vernetzte Hilfesystem vorgestellt.

Melden Sie sich gerne für ein kostenloses Auftragsklärungsgespräch in der PETZE. Wir entwickeln dann gemeinsam ein bedarfsgerechtes Angebot für Ihre Schule oder Hort.

PDFFlyer Schutzkonzepte für Schule und Hort als PDF zum Download

Vorschau:

Jetzt teilen:

Live-Fortbildungs­angebote für Schulsozialpädagog*innen und Pädagog*innen der offenen Ganztagsschule 2. Halbjahr 2020

Angebote für Einzelpersonen aus Schulsozialarbeit und offenem Ganztag

In unregelmäßigen Abständen bieten wir Fortbildungen zu verschiedenen Themen in unseren Räumen in Kiel an. Hier können sich Einzelpersonen anmelden. Die Fortbildungen finden bei einer Teilnahme ab 8 Personen statt. Melden Sie sich bitte bis zu 2 Wochen vor dem jeweiligen Termin bei uns an! Live-Fortbildungs­angebote für Schulsozialpädagog*innen und Pädagog*innen der offenen Ganztagsschule 2. Halbjahr 2020 weiterlesen

Jetzt teilen:

Sexuelle Übergriffe unter Kindern und Jugendlichen – ein Handlungsleitfaden für Schulen

Sexuelle Übergriffe unter Kindern und Jugendlichen - Ein Handlungsleitfaden für Schulen
Sexuelle Übergriffe unter Kindern und Jugendlichen – Ein Handlungsleitfaden für Schulen

NEU ERSCHIENEN – in Zusammenarbeit mit Präventionsbüro PETZE

„Sexuelle Übergriffe unter Kindern und Jugendlichen“ – ein sensibles Thema. Für Lehrkräfte ist es wichtig, einschätzen zu können, welches Verhalten von Schülerinnen* ein Eingreifen erfordert. Mit dieser Publikation will das Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) zu
einer Kultur des „Hinsehens“ beitragen und Lehrkräfte, Schulleitungen, Schulsozialarbeiterinnen* sowie alle an Schule arbeitenden Fachkräfte dabei unterstützen, im Bedarfsfall kompetent und sicher agieren zu können.

PDF Download Handlungsleitfaden

Jetzt teilen:

Buch: Sexualisierte Gewalt und Schule / Jetzt neu im PETZE-Shop

Jetzt bestellen!

Was Lehrerinnen und Lehrer wissen müssen

Der Umgang mit dem Thema Sexuelle Gewalt ist für viele Lehrkräfte mit Unsicherheiten und Berührungsängsten verbunden. Das Wissen um konkrete Präventions- und Schutzkonzepte für Kinder und Jugendliche ist jedoch unverzichtbar, soll das pädagogische Fachpersonal zu einem vertrauensvollen Ansprechpartner werden und passende Hilfe anbieten können. Buch: Sexualisierte Gewalt und Schule / Jetzt neu im PETZE-Shop weiterlesen

Jetzt teilen:

Missbrauchsbeauftragter startet neue bundesweite Initiative Schule gegen sexuelle Gewalt

Schule gegen sexuelle Gewalt ist eine Initiative des Missbrauchsbeauftragten der Bundesregierung in Kooperation mit den 16 Kultusministerien. Der erste Länderstart erfolgt am 19. September 2016 in Nordrhein-Westfalen, gemeinsam mit Schulministerin Sylvia Löhrmann. Die weiteren Länder folgen bis Ende 2018. Missbrauchsbeauftragter startet neue bundesweite Initiative Schule gegen sexuelle Gewalt weiterlesen

Jetzt teilen: